Herzlich Willkommen auf der Homepage der Katholischen Kirchengemeinde St. Johannes der Täufer                                      in Lage-Rieste!

700 Jahre Heiliges Kreuz zu Lage

In diesem Jahr jährt sich zum 700. mal die Entstehung des Lager Kreuzes durch den Priester Johannes und den Ritter Rudolf vom Konvent der Lager Johanniter. Eine anschauliche Nachzeichnung der Kreuz-Wallfahrt von 1315 bis in unsere Zeit ist in dem Buch „Die Kontinuität der Wallfahrt zum Heiligen Kreuz in Lage“ veröffentlicht. Es ist im Pfarrbüro für 10 € erhältlich.

 

Die Kommunionkinder aller Gemeinden unserer Pfarreiengemeinschaft treffen sich am Samstag, den 21. März  zu einem gemeinsamen Tag auf Lage. Wir wollen das Lager Kreuz näher kennenlernen, selber Kreuze gestalten sowie Kerzen verzieren und vieles mehr. Zu diesem Tag wird es eine gesonderte Einladung geben. Haltet euch den Termin bitte schon jetzt frei.

Über die Geschichte des Lager Kreuzes lesen Sie mehr auf der Seite

- Lager Kreuz -

Der heilige Blasius

war ein Märtyrer zur Zeit der Christenverfolgungen im 4. Jahrhundert. Er war Bischof in der heutigen Türkei und gehört zu den Vierzehn Nothelfern. Man erzählt sich, er habe einen Jungen, der an einer Fischgräte zu ersticken drohte, durch seinen Segen geheilt. Mit zwei gekreuzten Kerzen sprechen Priester und Diakone beim Blasius-Segen:

„Auf die Fürsprache des heiligen Blasius bewahre dich der Herr vor Halskrankheit und allem Bösen.“

Am Samstag/Sonntag, 07./08. Februar wird nach allen Gottesdiensten der Blasiussegen erteilt.

Vierter Sonntag im Jahreskreis - 1. Februar 2015

Er lehrte sie wie einer, der göttliche Vollmacht hat.

mehr lesen -

Wichtiges mit einem "Klick"!

Stellenausschreibung "Faires Frühstück"

Rieste möchte wieder mal ein "Faires Frühstück"; wer macht mit?

- mehr lesen -

Verantwortliche der neuen Pfarrgemeinschaft

- hier - finden Sie die Namen mit Tel.-Nr. und Mail-Adressen.

Katholische Fernseharbeit

Für umfassende Informationen gehen Sie zu

www.kirche.tv

Gebetsmeinungen des Papstes für Januar 2015

 

Friede:

Für den gemeinsamen Einsatz aller Religionen.

 

Die Berufung zum Ordensleben:

Für die Freude in der Nachfolge Christi und im Dienst an den Armen.